Zahnarztpraxis Eckart Tantzen
Zahnarztpraxis Eckart Tantzen 

Tipps für den "Notfall"

Plötzliche starke Schmerzen

Diese können mit Schmerzmitteln wie Paracetamol 500,Ibuprofen 400 oder ähnlich frei verkäuflichen Präparaten gelindert werden. Diese Beschwerden weisen häufig auf eine Entzündung des Zahnnerven hin. Diese Beschweden sollten so bald wie möglich behandelt werden. Bitte rufen Sie uns an.

Empfindliche Zähne

Bei empfindlichen Zähnen helfen spezielle Zahnpasten wie z.B. Sensodyne oder andere Produkte gegen empfindliche Zähne in Kombination mit weichen Zahnbürsten. Diese müssen jedoch über längere Zeit angewendet werden. Der Reiz sollte spätestens nach 20 s nachlassen, andernfalls können die Beschweden auch andere Ursachen haben. Lassen Sie dies unbedingt abklären.

Zahnfleischentzündung

Bei kleineren leichten Entzündungen hilft das tägliche Spülen mit Chorhexamed Mundspüllösung (in der Apotheke erhältlich) oder ähnlichen Produkten in Kombination von vorsichtiger Reinigung mit einer weichen Zahnbürste. Eine Zahnfleischentzündung hat jedoch meistens eine Ursache. Dieses sollte auf jeden Fall untersucht werden.

Lockerung von Kronen,Brücken oder Provisorien

Den gelösten Zahnersatz reinigen, mittels Prothesenhaftcreme (Drogerie/Supermarkt/Apotheke) können sie diesen ersteinmal wieder befestigen. Achten Sie darauf, dass sich darunter kein abgebrochener Zahn befindet. In diesem Fall ist keine Befestigung möglich. Um ein versehendliches Verschlucken zu vermeiden nehmen Sie diese Krone nachts aus dem Mund. Sie sollten diese auf jeden Fall so bald wie möglich wieder befestigen lassen.

Blutung und Schmerzen nach Zahnentfernung

Ein Blutung nach Zahnenfernung ist ersteinmal kein Grund zur Beunruhigung. Dies ist häufig ca. 3-6 Stunden nach dem Eingriff der Fall, da die Wirkung des Betäubungsmittels nachlässt. Stoppen Sie die Blutung indem Sie für ca. 15 min. auf ein Stofftaschentuch beißen (ohne zwischendurch dies aus dem Mund zu nehmen). Hält die Blutung länger an rufen Sie uns bitte an oder wenden sich an den zahnärztlichen Notdienst. Ein leichter Wundschmerz kann mittels frei verkäuflichen Schmerzmitteln beseitigt werden. Nach 2-3 Tagen sollte der Schmerz deutlich reduziert sein. Spannungsgefühle und Druck können noch einige Wochen anhalten. Bitte beachten Sie das Rauchverbot! Mißachtung führt fast immer zu Wundheilungsstörungen. Im Zweifelsfall rufen Sie uns bitte an.

Zahnunfälle

Abgebrochene oder ausgeschlagene Zähne sollten so wenig wie möglich berührt werden. Den Zahn oder das Zahnstück am besten in Milch, Kochsalzlösung (Apotheke) oder einer speziellen "Zahnrettungsbox" aufbewaren und sofort mit in die Praxis bringen. Eine sofortige Benetzung mit Feuchtigkeit (nicht säubern!) ist wichtig genau wie eine Behandlung ohne große Zeitverzögerung.

"Pieksen" von Drähten o.ä.

Sollte sich bei einer kieferorthopädischen Apparatur (Feste Zahnspange) etwas gelöst haben oder scharf in die Wange pieksen, dann können sie das spitze Ende mit einem zuckerfreien Kaugummi abdecken. Dies sollte dann aber so bald es möglich ist zahnärztlich bzw. kieferorthopädisch behandelt werden.

Kontakt

Telefon

04451 950075

 

E-Mail

info(at)varel-zahnarzt.de

 

Anschrift

Zahnarztpraxis

Eckart Tantzen

Astrid-Lindgren-Ring 1

26316 Varel

 

Nutzen Sie gerne auch unser Kontaktformular.

 

Sprechzeiten:

 

Termine nur nach Vereinbarung!

 

Bitte beachten Sie außerhalb der Sprechzeiten den Notdienstplan.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Zahnarztpraxis Eckart Tantzen